Tennis – TC Roth

 

Erfolgreicher Start in die Bayernliga

Damen 30 siegen mit 6:3 bei der SpVgg Greuther Fürth

 

Mit einem famosen 6:3-Erfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth starten die Damen 30 des TC Roth in die diesjährige Bayernligasaison. Steffi Bachmann, Anja Hammerl und Angela Bedau konnten den zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand in der zweiten Einzelrunde ausgleichen. In den Doppeln schließlich ließen die Rother Damen nichts mehr anbrennen. Die Duos Anja Hammerl/Anja Ratschmeier, Steffi Bachmann/Sandra Pelikan-Weiß und Sonja Steinhäuser/Angela Bedau waren allesamt erfolgreich. Dieser 6:3-Sieg sollte den nötigen Schub für das Heimspiel am kommenden Sonntag um 10 Uhr gegen den TC Rot-Weiß Bayreuth geben.

Die neu formierte Damenmannschaft steht nach ihren ersten beiden Saisonspielen bereits an der Spitze der Tabelle in der Kreisklasse drei. Gegen den TC Allersberg behielten Christina Neubauer, Christina Gerstner, Madeleine Hertel, Simone Greiner, Anne Runau, Alexandra Bedau, Stella Bartsch und Flavia Zaunseder mit 6:3 die Oberhand. Eine äußerst knappe Angelegenheit war die Begegnung mit dem TC GW Greding: Christina Neubauer, Lisa Tropp, Simone Greiner, Julia Wilfert, Stella Bartsch und Alexandra Bedau reichte nach vier Siegen in den Einzeln ein Punkt aus den Doppeln zum Gesamterfolg. Die Paarung Neubauer/Greiner gewann letzten Endes souverän mit 6:4/6:4.

Die Damen 40 I starten mit einer 4:5-Niederlage beim ESV Treuchtlingen in ihr „Unternehmen Bezirksklasse 1“. Nach jeweils glatten Einzelsiegen von Susanne Hübner, Renate Fetzer-Ziegler und Christa Blank konnte in den Doppeln nur das Duo Christa Blank/Christa Giesche punkten. Ein Knackpunkt der Partie war mit Sicherheit die unglückliche Niederlage von Susanne Schneider, die sich nach verlorenem ersten Satz zurückmeldete, aber am Ende im Match-Tiebreak den Kürzeren zog.

In der Kreisklasse 1 stehen die zweiten Damen 40 des TC Roth nach zwei Spielen mit ausgeglichenem Punktekonto im Tabellenmittelfeld. Gegen den TC RW Hilpoltstein mussten Susanne Hübner, Helga Dworsky, Elisabeth Rödig, Karin Westphal, Karin Beck, Christa Giesche im ersten Heimspiel der Saison eine 4:5-Niederlage hinnehmen. Karin Beck und Christa Giesche punkteten in den Einzeln eindrucksvoll. Drei der vier verlorenen Einzel mussten im Match-Tiebreak abgegeben werden! Daneben verloren Karin Beck und Karin Westphal ihr Doppel denkbar knapp mit 0:6/6:4/9:11.

Das Auswärtsspiel gegen die DJK Abenberg konnte dagegen mit 5:4 gewonnen werden. Nach drei Punkten aus den Einzeln reichten den Damen Hübner, Blank, Dworsky, Westphal, Beck, Giesche, Fetzer-Ziegler und Rödig zwei Doppelsiege zum ersten Saisonsieg.

 

Für die erste Herrenmannschaft hingen die Trauben bei ihrem Debüt in der Bezirksliga denkbar hoch. Die mit Landesligaakteuren und erfahrenen Haudegen gespickte Mannschaft des TB Erlangen II war in allen Belangen überlegen. So reichte es in der Universitätsstadt für Thomas Lang, Sven Dworsky, Christof Blank, Jens Ulrich, Steffen Schmidt und Dominik Dentl nur zu einem 1:8. Den Ehrenpunkt für den TC errangen Lang/Dentl im Doppel.

Im Heimspiel gegen den TC Neunkirchen am Brand wollte man sich dann rehabilitieren. Auch diese Begegnung ging – diesmal allerdings äußerst unglücklich - verloren. Während Thomas Lang und Christof Blank ihre Einzel deutlich für sich entschieden, reichte es Sven Dworsky, Jens Ulrich, Steffen Schmidt und Christian Curs leider nicht zum Sieg. Ulrich, Schmidt und Curs mussten sich dabei allesamt im Match-Tiebreak geschlagen geben. Lediglich das Duo Ulrich/Schmidt konnte in den Doppeln noch punkten.

Nachdem der zweiten Herrenmannschaft des TC Roth im vergangenen Jahr der Aufstieg in die Bezirksklasse 2 gelungen war, konnte sie direkt zum Auftakt der neuen Saison einen 5:4-Heimsieg gegen den TSV Baar-Ebenhausen feiern. Wie das Ergebnis schon erahnen lässt, war es eine sehr enge und spannende Partie, die erst in den Doppeln entschieden wurde. Der TC hatte nach den ersten drei Einzeln die bessere Ausgangsposition, denn trotz der Niederlage von Florian Pichl, ging Roth durch die Siege von Stefan Scholze und Markus Pichl mit 2:1 in Führung. Durch den Sieg von Nils Hauken und die Niederlage von Pascal Greiner stand es 3:2 für Roth, als das letzte laufende Einzel in den Match-Tiebreak ging. Timo Hiller unterlag in seiner Partie denkbar knapp und somit stand fest, dass beim Zwischenstand von 3:3 zwei Doppel gewonnen werden mussten. Nach kurzer Spielzeit in den parallel gespielten Doppeln wurde klar, dass es nicht allzu einfach werden würde. In allen drei Begegnungen ging aus Sicht des TC der erste Satz verloren und somit drohte eine Niederlage. Diese konnte jedoch abgewendet werden, da die Duos Florian Pichl/ Pascal Greiner und Nils Hauken/ Stefan Scholze jeweils den zweiten Satz und den anschließenden Super-Tiebreak für sich entscheiden konnten. Der Verlust des dritten Doppels mit Timo Hiller/ Markus Pichl konnte am Gesamtsieg des TC Roth nichts mehr ändern. Für die zweite Mannschaft der Herren geht es in zwei Wochen (am 15.05.) mit einem Auswärtsspiel beim TC RW Eichstätt weiter.

Die Herren III des TC Roth sind mit Siegen gegen den TV Hilpoltstein (5:4) und gegen den TC Rednitzhembach II (7:2) sehr erfolgreich in die Saison gestartet.

Die Herren 40 (Joe Schulze, Bernd Bachmann, Thomas Schmeida Klaus Okunek, Ralf Giesche und Jörg Hirschmann) errangen ihren ersten Saisonsieg gegen den TC Buckenhof. Nach einem 3:3 nach den Einzeln mit Siegen durch Okunek, Giesche und Hirschmann gelangen sagenhafte drei Doppelerfolge zum Endstand von 6:3.

Die Herren 55 (Rudi Marko, Klaus Viereckl, Günter Ziegler und Manfred Innig) kamen beim TSV Windsbach zu einem 3:3-Unentschieden.

 

Jugendtennis:

Die Bambinimannschaft (Kilian Mang, Lukas Wilfert, Eva Runau, Lena Ratschmeier) verlor ihre erste Saisonpartie äußerst unglücklich beim TC RW Eichstätt mit 2:4. Lukas Wilfert gewann seine Partie klar mit 6:3/6:3 und holte damit den einzigen Punkt in den Einzeln. Die drei anderen Partien gingen sehr knapp an Eichstätt. Kilian Mang verlor mit 3:6/6:7, Lena Ratschmeier mit 4:6/6:7 und Eva Runau denkbar knapp mit 3:6/6:1/9:11. Auch im Doppel blieb der TC Roth relativ glücklos. Das Einserdoppel mit Eva Runau und Lukas Wilfert musste sich auch hier mit 9:11 im Match-Tiebreak des dritten Satzes geschlagen geben. Somit reichte es durch den 6:1/7:6-Sieg von Lena Ratschmeier und Kilian Mang nur noch zur Ergebniskorrektur.

Die Mädchen 14 (Pauline Frederici, Christina Bedau, Corinna Fuchs und Nora Gutsche) unterlagen beim DRC Ingolstadt mit 1:5.

Die ersatzgeschwächten Juniorinnen 18 (Flavia Zaunseder, Franziska Berger, Anne Runau und Alexandra Bedau) schlugen sich beim DJK Eichstätt achtbar, kamen allerdings über ein 3:3-Unentschieden leider nicht hinaus.

Während die ersten Junioren 18 (Niklas Kroner, Andreas Litzka, Mauritz Trautner und Stefan Schönberger) mit dem 4:2 über den TC Rednitzhembach ihren ersten Saisonsieg feiern konnten, musste die zweite Mannschaft (Florian Ortner, Christopher von Schlenk-Barnsdorf, Christian Bossert und Jeremias Thomas) beim ARSV Katzwang eine 2:4-Niederlage hinnehmen.