Tennis – TC Roth: Berichte

Zurück zur Übersicht

02. März 2013


Herren beenden Winterrunde auf Platz zwei

Im Sommer war unserer Herren I noch mit ein wenig Glück der Aufstieg in die Bezirksliga gelungen, doch bereits vor dem letzten Spiel war klar, dass ihnen dies in der gesondert gewerteten Winterrunde nicht erneut gelingen sollte. Der STC RW Ingolstadt hatte bereits vor dem letzten Spiel des TC alle seine Partien absolviert und stand ungeschlagen als Aufsteiger fest. Für Roth und den TC RW Hilpoltstein ging es daher nur noch "um die goldene Ananas". Das hielt die Spieler jedoch nicht davon ab, mit vollem Einsatz zur Sache zu gehen. Besonders trifft dies auf Jens Ulrich zu, der beim Zwischenstand von 1:1 ins Rennen ging. Zuvor hatte Pascal Greiner, der nicht seinen besten Tag erwischte, sein Einzel gegen den starken Linkshänder Christopher Steinmetz verloren, während Dominik Dentl bei seinem Saisondebüt mit seinem Kontrahenten kurzen Prozess machte. Im anschließenden Spitzeneinzel traf Jens Ulrich auf David Bronner, der vor allem im ersten Satz mit vielen spektakulären Winnerschläger untermauerte, dass er nicht zu Unrecht auf LK2 eingestuft ist. Allerdings wuchs die Rother Nummer eins, dem die Differenz von fünf LKs zu seinem Gegner nicht im geringsten anzumerken war, mit zunehmender Spieldauer über sich hinaus. Während parallel das wenig spektakuläre Einzel der beiden Dreier zu Ende ging - relativ glatter Sieg von Nils Hauken - drehte Jens Ulrich die Partie nach verlorenem ersten Satz immer mehr zu seinen Gunsten. Nach einem hart umkämpften Spiel zum 5:2, das sicher der Rother mit einem Break sicherte, war die Entscheidung im zweiten Satz praktisch gefallen und es ging tatsächlich in den Matchtiebreak, womit vor der Partie wirklich niemand hatte rechnen können. Je ein "Minibreak" ließen die beiden Spieler bis zum Stande von 9:8 für David Bronner zu und dann suchte der Hilpoltsteiner im entscheidenden Moment bei Aufschlag Ulrich die Offensive und erzwang mit einem sehenswerten Rückhandwinner das 10:8. Zweifellos ärgerlich, wenn man die große Chance bedenkt, aber immerhin sind sich in Roth nun alle sicher, für den Sommer eine würdige Nummer eins für die Bezirksliga im Kader zu haben. Den Doppel, in denen beide Mannschaften "von oben runter" spielten (jeweils Nr. 1 mit Nr. 2, und Nr. 3 mit Nr. 4), fehlte aufgrund der klaren Tabellensituation dann doch ein wenig die Würze und so gewann das Zweierdoppel Hauken/Dentl klar, während Ulrich/Greiner ihre Gegner anfangs noch überraschten, aber nach gewonnenem ersten Satz allmählich nachließen und noch im Matchtiebreak unterlagen. Durch das 3:3 beendet Roth diese durchaus ordentliche Winterrunde der Bezirksklasse 1 mit vier Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage auf Platz zwei. Der langersehnte Angriff in der Bezirksliga beginnt am 1. Mai.

Es spielten:: Ulrich 3:6, 6:2, 8:10, Greiner 2:6, 4:6, Hauken 6:2, 6:3, Dentl 6:0, 6:3; Ulrich/Greiner 6:2, 2:6, 5:10, Hauken/Dentl 6:1, 6:3.

Die übrigen Ergebnisse der Herren I in der Winterrunde 2012/2013:
6:0 gegen Weißenburger TC
1:5 gegen STC RW Ingolstadt
6:0 gegen TSV Wendelstein
5:1 gegen TSV 1860 Ansbach
6:0 gegen TB Erlangen IV
3:3 gegen TC RW Hilpoltstein