Tennis – TC Roth: Berichte

Zurück zur Übersicht

Vorbericht - Sommersaison 2014


Die Saison startet am 1. Mai - Doppel wichtig wie nie!

ROTH - Endlich ist es wieder so weit! Die lange Winterpause ist vorbei und es wird wieder unter freiem Himmel um Punkte gekämpft - so auch auf der Anlage des TC Roth. Allerdings unter leicht veränderten Bedingungen.

Nach einer durchaus erfolgreichen Winterrunde mit Platz 4 als Aufsteiger, schlagen die Herren I nach dem Klassenerhalt im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge in der Bezirksliga auf. Sie läuten auf der Rother Anlage am 1. Mai um 10 Uhr gegen TeG Nbg. Flügelrad Süd II die neue Tennissaison ein. Die Herren 40 treten zeitgleich in der Kreisklasse 2 in Georgensgmünd zu ihrem ersten Spiel an.

Am Wochenende haben lediglich die Rother Juniorrinnen das Heimrecht auf ihrer Seite. Sie empfangen in der Kreisklasse 1 am Samstag um 11 Uhr den ESV Treuchtlingen. Die nach dem Abstieg aus der Regionalliga nun in der Bayernliga startenden Damen 30 treten zwei Stunden später beim TF Grün-Weiß Fürth an.

Die Herren II, am Sonntag um 10 Uhr in der Kreisklasse 1 in Wolkersdorf, wie auch die Damen zur selben Zeit in der Kreisklasse 1 beim DJK Eichstätt, sind auswärts gefordert.

Noch etwas Geduld müssen die Damen 40 und 50 mitbringen. Ihre Auftaktpartien finden erst eine Woche später statt.

Regeländerung: Doppel mehr wert als Einzel
Für alle Mannschaften gilt es in dieser Saison mit einer Regeländerung des BTV zurechtzukommen. Während es bislang stets sowohl für das Einzel, als auch für das Doppel je einen Matchpunkt für die Sieger gab, gibt es 2014 nun zwei Punkte für das Einzel und drei für das Doppel. Diese neue Gewichtung hat zur Folge, dass bei insgesamt 21 Matchpunkten ein Spiel nach den sechs Einzeln nur dann vorzeitig entschieden sein kann, wenn es 6:0, also nun 12:0 steht. In jeder anderen Konstellation ist immer noch ein Sieg der zurückliegenden Mannschaft möglich, wodurch dafür gesorgt werden soll, dass nicht mehr so viele Doppel abgeschenkt werden. Ob dieses Ziel erreicht werden kann, bleibt noch abzuwarten. In jedem Fall sollten die verbleibenden Tage bis zum Saisonstart für reichlich Doppeltraining genutzt werden.