Tennis – TC Roth: Berichte

Zurück zur Übersicht

Spieltag 7.6.2015


Herren schaffen vorzeitigen Klassenerhalt

Überzeugender Auftritt der Rother Herrenmannschaft in Kornburg

ROTH - Mit einem überraschend deutlichen 17:4-Sieg beim TSV Kornburg gelang der Rother Herrenmannschaft nun bereits der dritte Sieg in Folge und somit der vorzeitige Klassenerhalt in der Bezirksklasse 2.

Bereits die erste Einzelrunde bei schwül-heißem Wetter in Kornburg ließ sich für die Rother Gäste gut an. Der leicht angeschlagene Steffen Schmidt bekam seinen Gegner nach anfänglichen Schwierigkeiten gut in den Griff und ließ bis zum Ende nicht mehr locker. Ebenso positiv gestaltete Teamkapitän Stefan Scholze seine Partie gegen seinen von der Leistungsklasse her klar favorisierten Konkurrenten. Da Markus Pichl nach anfänglicher Führung leider das Spiel aus der Hand gab, ging es mit einem 4:2 in die zweite Runde. Dort trumpfte Sven Dworsky groß auf und ließ seinem ebenfalls stärker eingestuften Gegner beim 6:1, 6:2 überhaupt keine Chance. Christian John unterlag bei seinem Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause nach einigen Auf und Abs und so war letztendlich das lange dauernde Einzel der beiden Einser ausschlaggebend für die Ausgangssituation vor den Doppeln. Nils Hauken gewann den ersten Satz äußerst knapp mit 8:6 im Tiebreak, legte einen Fehlstart im zweiten Satz hin, bog aber letztendlich noch ein 2:5 in ein 7:5 um und verschaffte Roth damit die komfortable Position, nur noch eines der drei Doppel gewinnen zu müssen. Dworsky/Scholze kamen dieser Aufgabe sogleich nach und auch Steffen Schmidt und Timo Hiller boten einen starken Auftritt. Als kleinen Bonus legten Hauken/John - sicher auch ein wenig glücklich - mit 11:9 im Matchtiebreak drei Punkte zum 17:4-Endstand nach. Der Klassenerhalt ist somit sicher und vielleicht lässt sich bei zwei weiteren Siegen in den ausstehenden Partien der Blick doch noch in Richtung Aufstieg richten - vorausgesetzt Tabellenführer Eichstätt patzt noch.

Es spielten: Hauken 7:6, 7:5, Schmidt 6:3, 6:1, Dworsky 6:1, 6:2, Scholze 6:3, 6:2, John 3:6, 5:7, M.Pichl 4:6, 0:6; Hauken/John 6:4, 1:6, 11:9, Schmidt/Hiller 6:2, 6:1, Dworsky/Scholze 6:3, 6:1.

Das Auswärtsspiel der Herrenmannschaft war die einzige Partie der Rother Teams in den Pfingstferien, aber ab nächter Woche geht es auch auf der Rother Anlage wieder richtig rund. Am Samstag (13.06.) schlagen die Juniorinnen (in der Kreisklasse 1 gegen TV 1877 Lauf) und die Damen 50 (in der Landesliga gegen SV Höhenberg) auf und tags darauf folgt die Damenmannschaft mit ihrem Spiel gegen den Weißenburger TC II (Kreisklasse 2). Das Rother Spitzenteam, die Damen 30, sind am kommenden Wochenende als einzige Rother Mannschaft auswärts gefordert (in der Bayernliga bei TC Schönbusch Aschaffenburg).